Unsere Finca gibt es seit 1995. Sie bietet Raum für Menschen mit ganz unterschiedlichen Ansätzen zum Thema „alternative ökologische Lebensweise“. Sie ist Kraftplatz mit megalithischem Dolmen inmitten weitläufiger Hügel, die auf der Landkarte Serrat Alegre (heitere Hügel) genannt werden. Gelegen am Rande des Naturparks Albera über der Bucht von Rosas am Fuße der Pyrenäen.

 

Unser Gemeinsames Ziel ist den ökologischen Fußabdruck und Konsumgewohnheit stark verringern. Wir möchten, eine nachhaltige Lebensform verwirklichen, die Lebensqualität bietet und zeitgleich möglichst nachhaltig, ökologisches und autarkes leben miteinander verbindet. Wir gewinnen unseren Strom aus Solarzellen und das Wasser spendet unserer Tiefenbrunnen.

 

So bietet die Finca einen Platz zum Leben und genießen der Natur. Zum Entschleunigen, Entspannen und Meditieren. Ebenso wie zum Wandern, Radfahren, Tennis und Tischtennisspielen und vielem weiteren.

 

Die Finca besteht aus Wald, Wiesen, Weiden, Stallungen, Olivenhain, Park, Spielplatz, Teichen sowie biologischen Obst- und Gemüsegärten. Hier leben wir mit Pferden, Hühnern, Hunden, Katzen und einer außergewöhnlichen Fauna und Flora in Harmonie und voller Respekt zusammen.

 

Es ist ein ganz ganzheitliches Gemeinschaftsprojekt und Lebensmodell. Am besten kann man sich uns als kleines Dorf vorstellen, in dem noch Obst- und Gemüsegärten pflegt werden. Wo sich alle Tiere kennen und frei durch das kleine Dorf laufen. In dem die Hühner von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang über die Wiesen spazieren, scharren und picken was ihnen schmeckt. In dem jeder jeden kennt und jeder jedem hilft, wenn er gebraucht wird. Und wo es manchmal gemeinsame Verwaltungen oder kleine Dorffeste gibt.